Scale-Nachbau der Ka-1 „Rhönlaus!“

 

 

Ein Bericht von Josef Kreitz 

 

Nicht nur der Zoo in Berlin hatte bis vor einiger Zeit einen Knut, nein auch bei uns im Verein existiert seit ein paar Jahren einer. Der gravierende Unterschied ist allerdings, dass der Gleichnamige bei uns nicht laufen, sondern „nur“ fliegen kann. Rein äußerlich unterscheiden sich beide, nach Meinung unseres damaligen

1. Schriftführers, Wolfgang Grote, kaum. Beide haben eine relativ stumpfe Nase und einen dicken Rumpf und sind überwiegend weiß. Daher drängte sich dieser Vergleich förmlich auf. Schaut Euch die Bilder an und vergleicht.

 

 

Nun zur Realität:

 

Bei unserem Knut handelt es sich um den Nachbau eines Oldtimer-Segelflugzeuges der Fa. Schleicher. Dort hieß dieses Flugzeug Ka-1 und wurde von dem legendären Flugzeugkonstrukteur Rudolf Kaiser entworfen und der Prototyp seiner Zeit in den Jahren 1951/52 in der eigenen Wohnung gebaut. Es handelte sich um einen abgestrebten Hochdecker mit einer Spannweite von nur 10 Metern. Charakteristisch für diesen relativ kleinen Segler ist das V-Leitwerk. Der Erstflug fand an Ostern 1952 statt.

 

Nun zum Modell:

 

Wolfgang Pohl, unser damaliger 1.Vorsitzender, zeichnete das Modell im Maßstab 1:3 nach den Originalplänen. 

 

 

Es ergab sich somit beim Modell eine Spannweite von ca. 3,33 Meter. Wolfgang legte auf größte Nachbaugenauigkeit äußersten Wert, da das Modell später auch bei Deutschen Meisterschaften für vorbildähnliche oder sogar vorbildgetreue Segelflugmodelle eingesetzt werden sollte.

Josef Kreitz, Experte auf dem Gebiet der vorbildgetreuen Segelmodelle.  

( in der Vergangenheit siebenfacher Deutscher Meister in diesen Sparten )

war ebenfalls am Bau dieses Modells interessiert

und bekam von Wolfgang die Baupläne.

    

Der filigrane Rohbau

 

 

 

Das auf den Fotos abgebildete Modell der Ka-1 ist neben der SF-27, der Ka-6, der Ka-7 und des Rhönsperbers nun eine weiteres Highlight am Himmel über Kleinhau. Die vorgenannten Modelle sind u. a. alle auf dem Bau- und teilweise auch auf dem Zeichenbrett von Josef Kreitz entstanden.

 

Die nicht leicht herzustellende Kabinenhaube

   

Start im F-Schlepp

   

Ein herrliches Flugbild

 

Landeanflug

                             

kurz vor dem Aufsetzen

 

 

Die Flugfotos schoss Wolfgang Grote.

 

Ein Bericht von Josef  Kreitz

 

 

                                        >>> Technisches


 

>>> Start